ALLES

über Süßkartoffeln

Was möchten Sie über Süßkartoffeln wissen?

Was ist eine Süßkartoffel?

Eine Süßkartoffel (Ipomoea batatas) ist eine Knolle, die an den Wurzeln der Süßkartoffelpflanze wächst. Obwohl wir sowohl Kartoffeln als auch Süßkartoffeln als Knollen betrachten, sind sie nicht miteinander verwandt. Süßkartoffeln gehören zur Familie der Windengewächsen und Kartoffeln gehören zur Familie der Nachtschattengewächse.

Die Schale der Süßkartoffel und die der „normalen“ Kartoffel ist ziemlich ähnlich. Wenn man sie aufschneidet, sieht man aber den Unterschied: Das Fruchtfleisch der Süßkartoffel kann von weiß über orange bis hin zu violett variieren.

Ein weiterer Unterschied ist der Geschmack. Wie der Name schon sagt, schmeckt die Süßkartoffel süß. Das Brixniveau bestimmt, wie süß eine Kartoffel ist und das ist nicht für alle Sorten gleich.

Verschiedene Sorten werden in verschiedenen Teilen der Welt angebaut. Möchten Sie wissen, welche Sorten wo angebaut werden? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf oder lesen Sie mehr auf dieser Website.

Wie wächst eine Süßkartoffel?

Die meisten Süßkartoffeln wachsen im Bundesstaat North Carolina in den Vereinigten Staaten. Süßkartoffeln wachsen nur in frostfreien Gebieten. Sie brauchen einen warmen Sommer (mit einer Durchschnittstemperatur von 24 Grad Celsius) und lange, warme Nächte.

Wie lagert man eine Süßkartoffel?

Süßkartoffeln werden am besten an einem kühlen, dunklen Ort aufbewahrt. Bewahren Sie sie nicht im Kühlschrank auf, weil sie durch die Kälte innen schwarz werden und dann nicht mehr lecker sind. Sie können sie gut zwei Wochen in Ihrem Küchenschrank aufbewahren.

Keine Kartoffel, keine Yam

Keine normale Kartoffel
Aufgrund der großen Ähnlichkeit mit der „normalen“ Kartoffel scheint es logisch, dass die Süßkartoffel ein Bruder oder eine Schwester davon ist. Aber nein, die beiden Kartoffeln sind nicht verwandt. Die normale Kartoffel stammt aus der Familie der Nachtschattengewächse und das ist eine ganz andere Art.

Keine yam
Die Nordamerikaner verwenden die Worte „Yam“ und „Süßkartoffel“ oft synonym. Dennoch gibt es einen Unterschied. Eine echte Yam ist eine stärkehaltige, essbare Knolle, meistens mit einem trockeneren Geschmack als eine Süßkartoffel. Yams sind rau, schuppig, schwer zu schälen und enthalten im Gegensatz zur Süßkartoffel nur sehr wenig Beta-Carotin, ein wertvolles Antioxidans.

Ist die Süßkartoffel gesund?

Süßkartoffeln sind sehr gesund! Sie enthalten kein Fett und bestehen zu 80% aus Wasser. Süßkartoffeln enthalten weniger als ein Viertel der Kohlenhydrate von beispielsweise Reis.

Süßkartoffeln sind voll von wichtigen Nährstoffen. Sie enthalten weniger Kalorien und Kohlenhydrate und mehr Ballaststoffe als normale Kartoffeln. Sie sind außerdem reich an Vitaminen und Mineralien, darunter Eisen, Selen und Kalzium. Sie sind auch eine Quelle der Vitamine B und C. Eine Süßkartoffel ist auch reich an Beta-Carotin, einem Antioxidans, das Ihr Körper in Vitamin A umwandelt.

Süßkartoffel & Diabetiker

Der Name Süßkartoffel ist eigentlich ein wenig irreführend. Süßkartoffeln sind nämlich perfekt auf die Ernährung von Menschen mit Diabetes abgestimmt. Die Süßkartoffel hat einen niedrigen glykämischen Index (63 bis 66), weshalb die Nährstoffe langsam vom Körper aufgenommen werden. Die komplexen Kohlenhydrate versorgen den Körper langfristig mit Energie, so dass der Insulinspiegel nicht schnell ansteigt.

Welche Arten von Süßkartoffeln bieten wir an?

Es gibt über Tausend verschiedene Arten von Süßkartoffeln. Die bekannteste Sorte hat orangefarbenes Fruchtfleisch, aber es gibt auch Sorten mit weißem und violettem Fruchtfleisch. Obwohl die orangefarbene Sorte die am häufigsten verwendete Sorte ist, gewinnen auch die anderen Sorten rasch an Beliebtheit.

Die meistverkaufte Sorte in Europa ist die Covington aus Amerika. Diese Sorte ist wegen ihrer festen Haut beliebt, wodurch sie gut zu lagern und zu transportieren ist. Covington ist eine orangefarbene Süßkartoffel. Wir haben auch die Sorten Beauregard (orange), Purple Flesh (violett) und White Flesh (weiß). Sehen Sie sich unten die einzigartigen Merkmale dieser Sorten an.

Covington

Covington ist an der rosa Schale und dem orangefarbenen Fruchtfleisch zu erkennen. Diese Sorte wird hauptsächlich in den USA angebaut und fast noch überhaupt nicht in Europa. Covington ist eine relativ teure Art, weil die Pflanze teurer im Einkauf ist und weniger Kartoffeln pro Pflanze liefert.

Beauregard

Beauregard ist an der rot-orangenen Schale und dem orangefarbenen Fruchtfleisch zu erkennen. Diese Sorte produziert vor allem in einem mitteleuropäischen Klima eine große Ernte und man sieht sie oft auf Landwirtschaftsbetrieben in Ägypten und Spanien. Beauregard ist eine relativ günstige Sorte: Die Pflanze ist etwas günstiger und hat einen höheren Ertrag. Beauregard ist etwas süßer als die Covington, hat aber deshalb eine kürzere Haltbarkeit.

Purple Nash & Bushbuck

Purple Nash und Bushbuck haben einen leicht süßlichen Geschmack und ist – im Vergleich zu den orangefarbenen Süßkartoffeln – in kleinen Mengen erhältlich. Wir beziehen dieses Produkt hauptsächlich aus den USA, aber gelegentlich auch aus Honduras, China und Brasilien. Purple Nash und Bushbuck wirden in der Gastronomie häufig verwendet. Die Farbe dieser Sorte eignet sich hervorragend zum Aufwerten von Speisen.

Boniato

Boniato ist süß, stark im Geschmack und auch in kleinen Mengen erhältlich. Wir beziehen dieses Produkt hauptsächlich aus den USA, aber auch gelegentlich aus Honduras, China und Brasilien. Boniato wird auch in der Gastronomie häufig verwendet.

Besondere Wünsche?

Neben den oben genannten Ländern können wir Ihnen natürlich auch mit mehreren Herkunftsländern dienen. Haben Sie einen Kunden, der nur holländische Süßkartoffeln und damit zum Beispiel lokal angebaute Produkte möchte? Teilen Sie uns Ihre Wünsche mit und wir kümmern uns darum.

Adresse

ABC Westland 128
2685 DB Poeldijk
Niederlande

Telefon

+31 174 470 107

Email